Biografie

Fabian Löbhard setzt sich für eine lebendige Kultur ein, experimentiert stets mit neuen, auch interdisziplinären Verbindungen und sucht Ideen und Herausforderungen. Nach seinem Masterabschluss in Schlagwerk 2016 am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg führte ihn seine Vielseitigkeit zu Konzerten, Opernaufführungen und Aufnahmen mit Orchestern (u.a. Augsburger Philharmoniker, Freies Landestheater Bayern, M18, taschenphilharmonie, Rainer Hersch Orkestra, Polizeiorchester Bayern), Barockensembles, (Big-)Bands, zeitgenössischen Ensembles (sophisticated fabulous), Improvisationsorchestern (Orquestra de Improvisación de Málaga, Improtonik Augsburg) und als Solist.
Zuletzt wirkte er als Bühnenmusiker in der mehrfach ausgezeichneten Inszenierung von F. Schillers "Die Räuber" und weiteren erfolgreichen Produktionen am Residenztheater München mit. Für das Staatstheater Augsburg vertont er regelmäßig in der Reihe "Auf den Trümmern das Morgen" Stummfilme mit live-Musik.

Das Weitergeben seiner Leidenschaft liegt ihm am Herzen: Er unterrichtet, gibt regelmäßig Kinderkonzerte und Workshops und ist seit Oktober 2018 Lehrbeauftragter für Percussion am LMZ Augsburg.